© 2018 Webmaster & Design M.P.U.W. Alle Rechte vorbehalten.
Über uns Aktuelles Partner Kalender Links
Regelschule „Am Lindenkreis“ Buttelstedt
BILDUNGSSPENDER
Beim Shoppen
Kostenlos helfen
Bildungsspender
- Zurück -
Über uns



Maßnahmen zur Berufsorientierung


Praxisbezogenes Testverfahren für Klasse 7 und 8
Einen Teil der beruflichen Entwicklung stellt die Feststellung beruflicher Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen dar. In diesem Zusammenhang werden unsere Schülerinnen und Schüler von vielen Partnern unterstützt, um den beruflichen Werdegang zu analysieren und in Angriff zu nehmen.
Das Projekt „Praxisbezogene Testverfahren“, welches vom BMBF sowie BIBB gefördert wird, beinhaltet verschiedene Übungen und Aufgaben, die am Ende eine Aussage zu den Stärken und Schwächen jedes einzelnen Schülers ermöglichten.
In der 7. und 8. Klasse absolvieren die Schülerinnen und Schüler an einem Tag im HBZ, unserem Praxispartner, die praxisbezogenen Tests. Dabei findet eine Auswahl aus Einzel- und Teamübungen, von Präsentationstechniken sowie kognitiven Übungen statt. Am Ende erhalten die Mädchen und Jungen eine Übersicht ihrer Kompetenzen ausgehändigt, die ihnen bei der Entscheidung für weitere Bildungswege oder Ausbildungsberufe Unterstützung bietet.

Berufsfelderprobung
Die Schülerinnen und Schüler des 7. und 8. Jahrgangs erproben an fünf Tagen gewählte Berufsfelder in den Werkstätten der Bildungsträger Grone und dem HBZ Weimar.

Berufseinstiegsbegleitung (BerEb)
Ziel dieser Initiative ist die individuelle Unterstützung von förderungsbedürftigen Jugendlichen. Sie sollen den Schulabschluss sicher erreichen und die Eingliederung in eine Berufsausbildung meistern. Die Berufseinstiegsbegleitung soll insbesondere dazu beitragen,
die Chancen der Schülerinnen und Schüler auf einen erfolgreichen Übergang in eine Berufsausbildung deutlich zu verbessern und diese zu stabilisieren.
Die Maßnahme richtet sich an junge Menschen, bei denen bereits der angestrebte Hauptschulabschluss gefährdet ist. Aufgabenfelder sind das
Erreichen des Abschlusses einer allgemein bildenden Schule,
die Berufsorientierung und Berufswahl,die Begleitung in Übergangszeiten zwischen Schule und Berufsausbildung sowie die Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses. Die individuelle Begleitung beginnt in der
Regel mit dem Beginn der Vorabgangsklasse der allgemein bildenden Schule. Die Begleitung schließt in der Regel die ersten sechs Monate einer Berufsausbildung ein. Für diesen Bereich ist an unserer Schule die Übergangskoordinatorin Frau Kraft tätig.
Klasse 5

Berufsorientierungskonzept

Termin

Maßnahme

Beteiligte/Verantwortlichkeiten

fortlaufend

Arbeit am Berufswahlpass in allen Jahrgangsstufen 5-10

Lehrer, Schüler, AG-BO

fortlaufend

Berufseinstiegsbegleitung

Übergangskoordinatorin Frau Kraft, BO-Verantw. Frau Krieger, SL

monatlich

Beratungsgespräche durch Berufsberaterin der Agentur für Arbeit vorrangig für Klassen 9/10

BO-Verantwortliche Frau Krieger

Berufsberaterin Frau Krämer, Schüler

September

einwöchige Berufsfelderprobung für Kl. 7 (Wahl aus fünf Berufsfeldern)

HBZ, Grone, Lehrer, Schüler

Oktober/

November

zweiwöchiges Betriebspraktikum für die Klassen 9 und 10

BO-Verantwortliche Frau Krieger, Schüler, Eltern, AG-BO

Dezember

1. BO-Tag Schüler Kl. 8-10 besuchen Betriebe der Region

BO-Verantwortliche Frau Krieger, Berufsberaterin/Agentur für Arbeit, IHK/HWK, Bundeswehr, Lehrer, Schüler

Januar

2. BO-Tag für alle Jahrgangsstufen 8-10:

·        Bewerbertraining, Onlinebewerbung

·        Rechte und Pflichten eines Azubi

·        Interviews mit Azubis

·        Zehntklässler berichten Kl 8 von Erfahrungen im BP

Kl. 5-7 :

  • Eltern stellen Berufe vor
  • Betriebserkundungen in Betrieben des Ortes und in unmittelbaren Nachbarschaft

BO-Verantwortliche, Klassenlehrer, Schüler, Eltern, AOK, Berufsberaterin/Agentur für Arbeit, IHK…

Februar

Testverfahren im HBZ für Kl. 8

 

HBZ, Lehrer, Schüler

April

einwöchige Berufsfelderprobung für Kl. 8 (Wahl aus fünf Berufsfeldern)

HBZ, Grone, Lehrer, Schüler

April

 

Projekttage (Kulturagentenprogramm)

Bau von Bänken, Wandgestaltungen m. versch. Techniken, Journalismus, …

AG-Kultur, Lehrer, Schüler, Kooperationspartner (Kunst und Handwerk)

Mai

Testverfahren im HBZ für Kl. 7

 

HBZ, Lehrer, Schüler

Juni

Strategiegespräch für nächstes Schuljahr

SL, BO-Verantw. Frau Krieger, Berufsberaterin Frau Krämer

Juni

 

einwöchiges Betriebspraktikum

für Kl. 8

BO-Verantwortliche Frau Krieger, Schüler, Eltern, AG-BO

letzte Schulwoche

Sozialer Tag in allen 12 Orten, in denen die Schüler wohnen

Schulentwicklungsgruppe, Bürgermeister, Gemeindearbeiter, Lehrer, Schüler, Eltern